Homemade Granola

Samstag, 26. April 2014 8 Kommentare

Heute gibt es etwas, dass ich schon so lange ausprobieren wollte und nun endlich geschafft habe. Hausgemachtes Granola. Ich esse unglaublich gerne Knuspermüsli mit Joghurt zum Frühstück und nun nachdem ich es selbstgemacht habe und es total schnell geht, werde ich es ab jetzt immer selbst machen. Inspiriert hat mich das Rezept von Fräulein Ordnung.

Man kann sich sein Müsli nach Lust und Laune danach noch mit Rosinen, Cranberries oder ähnlichem aufpimpen.

Hier mein Grundrezept:

200g Haferflocken
50g Sonnenblumenkerne
80g gehackte Mandeln
10g Amaranth gepufft
20g Sesam
5 EL Honig
5 EL Soja Öl

Alles zusammen in einer Schüssel vermischen und dann auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech gleichmäßig verteilen. Im Backofen bei 180° backen. Alle 5 Min. die Zutaten auf dem Backblech nochmal vermischen.





Lasst's euch schmecken!


Gebackene Eier im Knusperkörbchen zum Osterbrunch

Sonntag, 20. April 2014 8 Kommentare

Frohe Ostern wünsche ich euch allen! Bei uns gab es heute morgen wieder den traditionellen Osterbrunch bei meinen Eltern zu Hause. Schon vor ein paar Tagen habe ich das Internet nach einem leckeren Rezept durchstöbert, was ich dieses Jahr beisteuern könnte. Auf lecker.de  bin ich auch ziemlich schnell fündig geworden. Gebackene Eier im Knusperkörbchen sollten es werden

Viele Fotos konnte ich leider nicht machen bevor sie verspeist wurden, da die "Es reicht jetzt langsam mit den Fotos, wir wollen probieren!" Rufe zu laut wurden. Ich musste mich beugen und sie zum Essen freigeben :)

Der Kommentar, des Mann im Hauses dazu: "Willkommen in meinem Leben..."

Gefüllt sind die Nester mit gebratenem Schinken und Zuckerschoten.

Für die Vegetarier unter uns, wie mich, gab es statt Schinken Ziegenkäse, oben links in der Form zu sehen.


Getoppt werden die Nester mit einem rohen Ei und dann kommt das Ganze in den Backofen.



Für 12 Stück:
75 g Zuckerschoten
200 g gekochter Schinken in Scheiben
5–6 Stiele Thymian
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
ca. 75 g Butter
1 Packung Filo- oder Yufkateig
12 Eier (Gr. M)

Und so geht's:

1) Zuckerschoten putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Schinken in feine Streifen schneiden. Thymian waschen, Blättchen abzupfen.

2) Öl in einer Pfanne erhitzen. Schinkenstreifen darin knusprig braten. Thymian kurz mitbraten. Beides herausnehmen. Zuckerschoten im heißen Bratfett ca. 1 Minute schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3) Butter schmelzen. Die Mulden eines Muffinblechs (für 12 Stück) mit etwas Butter fetten. 4 Teigblätter aus der Packung nehmen und in je 9 Quadrate (à 10 x 10 cm) schneiden (übrigen Teig anderweitig verwenden). Jedes Teigquadrat mit etwas Butter ­bestreichen und je 3 Teigquadrate ­übereinander in eine Mulde legen. Schinken und Zuckerschoten mischen. 2 EL zum Bestreuen beiseite legen, den Rest in die Körbchen verteilen.

4) Je 1 Ei in die Körbchen gleiten lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) 12–15 Minuten backen, bis das Ei gestockt und der Teig braun ist.

Für Veggies: einfach den gekochten Schinken weglassen und stattdessen noch 1TL Ziegenfrischkäse mit ins Nest geben.




Fremdgebloggt: Fruchtige Blondies

Dienstag, 15. April 2014 2 Kommentare

Und schon wieder fremdgebloggt... Anfang April war Tonerl's Welt zu Gast bei Chrissitally's Cupcakefactory. Schaut unbedingt mal bei ihr vorbei, sie zaubert ganz köstliche Kreationen. Thema für meinen Beitrag war etwas schokoladiges. Und dies kam dabei heraus:


Wenn ihr die fruchtigen Blondies auch ausprobieren möchtet, geht's hier zum Beitrag mit Rezept.

Vielen Dank liebe Christin, dass ich bei dir zu Gast sein durfte!

Tonerl's Welt auf lecker.de

Sonntag, 13. April 2014 8 Kommentare

Hallo ihr Lieben,
am Freitag wurde Tonerl's Welt auf lecker.de vorgestellt, worüber ich mich riesig gefreut habe!! Ich war ganz baff als die Anfrage kam und freue mich, dass die kleine Blogvorstellung mit kurzem Interview so schnell online ging. Danke an dieser Stelle an das Lecker Team!


Ich hoffe bei euch scheint die Sonne auch so schön. Wir haben sogar draußen gefrühstückt. Nachher geht es wieder mit den Rädern los. Macht euch einen schönen Sonntag!

Süße Sonntags Sünde: Frucht Quark Muffins

Sonntag, 6. April 2014 6 Kommentare

Heute gibt es wieder eine leckere kleine Sünde am Sonntag. Ich persönlich gönne sie mir nun zum späten Frühstück. Normalerweise frühstücke ich lieber herzhaft, aber es lebe die Abwechslung und hin und wieder muss es dann auch mal ein süßer Muffin zum Frühstück sein :)



Da ich momentan total im Hochzeitsvorbereitungsstress (was ein Wort) bin, hat es leider nur für ein Foto gereicht. Beim nächsten mal gibt es wieder mehr Fotos.

Frucht Muffins
(für 8 gut gefüllte Muffin Cups)

150g Butter
125g Zucker
etwas gemahlene Vanille
240g Mehl
1 TL Backpulver
4 Eier
Prise Salz
200g Quark
rote Früchte

1) Butter, Zucker, Vanille und Eier cremig schlagen.
2) Mehl, Backpulver und Salz darunter rühren.
3) Den Quark dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
4) Die Früchte vorsichtig unterheben.
5) Teig in die Cups füllen, ein paar Früchte oben drauf geben und für ca. 30 Min. in den auf 160° vorgeheizten Backofen geben.